Hautverjüngung auf die sanfte Tour

Von der Lippenunterspritzung bis zur Faltenbehandlung – minimal-invasive Beauty-Anwendungen sind gefragter denn je. Doch welche Treatments bringen die Haut wieder auf Hochtouren und wo liegen die Grenzen der sanften Methoden? Wir haben den Experten Dr. Dr. Frank Muggenthaler gefragt. 

  

Herr Dr. Muggenthaler, minimal-invasive Methoden sind in der ästhetischen Medizin voll im Trend. Warum?

Das ist richtig und absolut nachvollziehbar, denn minimal-invasive Verfahren versprechen in der Regel schnelle Resultate, kürzere Ausfallzeiten und bei fachgerechter Anwendung auch natürliche und gute Ergebnisse. Minimal-invasive Methoden sind eine wertvolle Ergänzung zur plastischen Chirurgie.

  

Welche Behandlungen sind zurzeit besonders gefragt?

Extrem gefragt und vielleicht sogar die beliebteste Beauty-Behandlung überhaupt, ist das HydraFacial®. Dieses nicht-invasive Treatment kann sowohl zur regelmässigen Haut-Tiefenreinigung als auch zur Behandlung von Akne oder zur Verminderung von feinen Linien und Hyperpigmentierung eingesetzt werden. Das HydraFacial® überzeugt vor allem durch die Vielseitigkeit und einen bemerkenswerten Sofort-Effekt. 

  

Hilft HydraFacial® auch gegen Falten?

Bei feinen Linien ja, bei etwas tieferen Fältchen oder auch ausgeprägten Pigment­störungen und vergrösserten Poren erreichen wir mit dem Laser hervorragende Ergeb­nisse. Die Intensität ist zwar bereits höher als bei einem HydraFacial®, die Ausfallzeit aber dennoch sehr gering. 

Ebenfalls zu erwähnen ist natürlich die ­bewährte Falten-Unterspritzung. Mit Hyaluron-­Filler können nicht nur Falten behandelt, sondern auch Gesichstpartien modelliert und aufgepolstert werden. Dazu gehört auch die Lippenunterspritzung. 

  

Wo liegen die Grenzen der minimal-invasiven Methoden?

Wenn die Gesichtsstrukturen stark abgesunken sind und überschüssige Haut vorhanden ist, wird ein minimal-invasiver Eingriff nicht mehr zum gewünschten Ergebnis führen. In diesem Fall sind dann plastische Korrekturen wie das Facelifting, das Augenbrauenlifting oder eine Lidkorrektur angesagt. Dasselbe gilt für tiefe Falten. Dann wäre ein Phenol 

Peeling die richtige Wahl. In vielen Fällen ist es auch sinnvoll, chirurgische Massnahmen mit minimal-invasiven Verfahren zu kombinieren. 

  

Was halten Sie von Cremes, Seren und Co. 

Eine hochwertige und individuell abgestimmte Hautpflege vor und nach jeder Behandlung ist das A und O für ein gutes Ergebnis. Aber auch generell kann mit potenten Inhaltsstoffen wie Retinol, Vitamin C, Hyaluronsäure etc. die Hautqualität massgeblich gesteigert werden. Eine umfassende Beratung und Typisierung der Haut ist dabei entscheidend. Denn nur mit einem sorgfältig abgestimmten Pflegekonzept kann die Hautgesundheit nachhaltig verbessert werden.

  

 

Dr. Dr. Frank Muggenthaler
Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
Ästhetisch-Plastische Operationen

Präsident der Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland E.V. (GÄCD)

www.muggenthaler.com

Leave a comment

Log in to post comments

Blog tags